DE

Deutsch

Englisch

 

KAIZEN

KAIZEN

Der Begriff Kaizen kommt aus dem Japanischen. Er setzt sich zusammen aus Kai = Veränderung, Wandel; Zen = zum Besseren. Damit ist die schrittweise und stetige Verbesserung von Abläufen, Produktionsverfahren oder Produkten durch alle Mitarbeiter eines Unternehmens gemeint. Es kommt dabei nicht auf große Innovationen an, sondern auf die Einbeziehung aller Mitarbeiter, die Vielzahl an Verbesserungsvorschlägen, die schnelle Umsetzung und die Sichtbarkeit der Erfolge.

 

In westlichen Unternehmen wurde Kaizen unter dem Begriff kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) eingeführt. Oft wurde es in einen gegensätzlichen Bezug zum bekannten betrieblichen Vorschlagswesen gestellt.

 

Kaizen ist dabei weniger eine konkrete Methode, als viel mehr eine allgemeines Denkweise, die alle Mitarbeiter verinnerlichen und bei ihren Aktivitäten verwirklichen sollen.

Es ist deshalb vor allem die Aufgabe des Managements, dieses Prinzip im Unternehmen durchzusetzen und zu einem wesentlichen Element des Unternehmens zu machen. Aber auch alle anderen Mitarbeiter müssen über Verbesserungen nachdenken und diese in ihrem Umfeld umsetzen.

 

Die Veränderungen und Verbesserungen, die aus Kaizen resultieren, sind nicht mit den Veränderungen und Verbesserungen vergleichbar, die Ergebnis des Innovationsmanagements sind.

Innovationen zielen auf grundsätzlich neue Produkte und Prozesse ab, sie spielen sich vor allem im Rahmen der Forschung und Entwicklung von Produkten ab. Kaizen strebt nach Detail-Verbesserungen und Standardisierung und zielt vor allem auf die Produktion und die Vermarktung ab.

 

Aus diesem Grund hat Kaizen vor allem im Rahmen des Qualitätsmanagements eine besondere Bedeutung gewonnen. Es wird als ein Element des Total Quality Managements gesehen und in Zusammenhang gestellt beispielsweise mit Qualitätszirkel oder statistischer Prozesskontrolle.

Impressum

AGBs

QSR Consulting & Engineering GmbH & Co. KG

Workshops

Der Begriff Kaizen kommt aus dem Japanischen. Er setzt sich zusammen aus Kai = Veränderung, Wandel; Zen = zum Besseren. Damit ist die schrittweise und stetige Verbesserung von Abläufen, Produktionsverfahren oder Produkten durch alle Mitarbeiter eines Unternehmens gemeint. Es kommt dabei nicht auf große Innovationen an, sondern auf die Einbeziehung aller Mitarbeiter, die Vielzahl an Verbesserungsvorschlägen, die schnelle Umsetzung und die Sichtbarkeit der Erfolge.